SonnenStralSund

Eine Mitmach-Aktion!

Anknüpfend an die Sterne-Aktion der Stadt in der Advents- und Weihnachtszeit haben sich die Kirchengemeinden gemeinsam mit der Hansestadt Stralsund eine neue Aktion ausgedacht, bei der auch Eure/Ihre Tatkraft gefragt ist: wir wollen möglichst viele Sonnenblumen in ganz Stralsund zum Erblühen bringen und damit ein Zeichen der Hoffnung in dieser für Alle schwierigen Zeit setzen.

Sonnenblumen sind Kompasspflanzen: an sonnigen Tagen verfolgt die Blüte die Sonne von Ost nach West, während sie sich nachts oder in der Morgendämmerung nach Osten zurückdreht. Die Blüten wenden sich immer dem Sonnenlicht zu. Egal, welches Wetter gerade ist, die Sonnenblume kann es nicht beeinflussen. Aber mit dem Blick zum Sonnenlicht lässt sich schlechtes Wetter besser ertragen. So ist es auch mit uns Menschen: Wir brauchen schöne Erlebnisse, Freude, Licht und gute Worte. Das gibt Hoffnung und Mut und kann in schweren Zeiten helfen!

Der Startschuss für die Aktion ist am Pfingstmontag gefallen. Wer mitmachen möchte, kann sich ein kostenloses Tütchen mit Samen und Anleitung in den Kirchen und Gemeindehäusern abholen. Wir sind gespannt, an welchen Zäunen, Spielplätzen, Wiesen oder Vorgärten bald Sonnenblumen sprießen!

 

„AUFBRUCH“ - unser Motto für das Kirchenjahr 2021

Wir wollen aufbrechen zu unserem Neuen Gemeinde- und Begegnungszentrum.
Vor elf Jahren starteten wir mit ersten Überlegungen für dieses Vorhaben. Es folgten die Suche nach einem geeigneten Grundstück und nach Förderungsmöglichkeiten. Die Hansestadt Stralsund hat uns auf diesem Weg außerordentlich unterstützt. Viele Hürden sind nun genommen. Wir stehen jetzt kurz vor der Realisierung unserer Vision.
Nun brechen wir auf – kommen Sie mit auf diesem Weg und helfen Sie uns, das Ziel zu erreichen!
Gemeinsam mit dem Förderverein NGZ werden im neuen Kirchenjahr viele Veranstaltungen unter diesem Motto „Aufbruch“ stehen. U.a. wird am Himmelfahrtstag der Stadtgottesdienst auf der Wiese des Neuen Gemeindezentrums am Heinrich Heine Ring stattfinden. An diesem neuen Ort unserer Gemeinde und unserer Stadt werden sich in Zukunft viele Menschen versammeln und begegnen.
Brechen Sie mit uns auf! Seien auch Sie ein kleiner Baustein in diesem großen Vorhaben – in welche Weise auch immer!

Hier gibt es die Jahreskarte als hochauflösende pdf-Datei